12/23/2014

Weihnachtsgrüße

Meine lieben, hochgeschätzten Windelpupsliebhaber,

es ist so ärgerlich, dass ich keinen Weihnachtscomic mehr geschafft habe und ich ärger mich sehr darüber! Ich hoffe aber trotzdem, ihr schaut ab und zu nochmal hier vorbei. Bis dahin genießt eure Zeit und sucht nach der Alltagsromantik, denn mit ihr werden die Füße leichter und das Grinsen breiter und es gibt nix besseres, als ab und zu über sich selbst zu lachen!

Bis dahin viele liebe Grüße,

Eure Nicole

11/24/2014

Kerze

Es wird mal wieder Zeit für einen Comic. Und passend zur kerzenreichen Adventszeit seht ihr hier den Grund, weshalb man  Kerzen immer mit Pusteschutz umgeben sollte: sogenannte Windlichter. Sonst bleiben sie nicht lange an.

Genießt die Zeit! :D

11/04/2014

Selbstmitleid

Wer kennt es nicht: das kuschelige Selbstmitleid, wenn man auf der Couch seine Erkältung aussitzt? Aber ich sage euch: wehe, wenn euer Spross selber topp fit ist! Dann ists vorbei mit der Heulerei!

10/15/2014

10/09/2014

Wie aus einer Katze ein richtiger Junge wird

Also unsere Burschen nutzen den Wäscheständer am liebsten als Höhlen-Spielplatz. Und man weiß nie ob grad das Fellkind oder das andere sich zwischen den Klamotten versteckt. :3

9/03/2014

Knatschebär


Ich freu mich schon riesig auf das Wochenende! Da ist endlich der Leipziger Comicgarten. Und ich zeichne jedem, der will, seinen eigenen persönlichen Knatschebären!

8/28/2014

Junges Gemüse


Kann euer Kind auch so schön die Farben wechseln? Die Rot-Rosa-Palette hat er mittlerweile sehr gut im Griff.

Da ich das Motiv so mag, habe ich es auch gleich in meinen Spreadshirtshop eingepflegt.

8/27/2014

Du sollst nicht... #4


Besonders nicht nach Feiern, wie Silvester, Geburtstage, Einfach-so-mal-wieder-Freunde-einlad-Feiern, Federweiserparty, Halloween....

8/25/2014

Du sollst nicht... #3


Ja, egal wie klein die Männer sind, dauernd sollen sie im Sitzen pullern. Doof findet der Kleine das! soll man denn da der Pfütze zugucken, wie sie größer wird?

8/21/2014

Du sollst nicht... #2


Verbote gibts natürlich auch für Eltern. Und es ist echt anstrengend, seine eigenen Gewohnheiten zu hinterfragen. ;)

Was musstet ihr für Gewohnheiten aufgeben oder auf die Schlafenszeit eures Nachwuchses verlegen?

8/20/2014

Neue Freunde

Ja, diesmal ist es weniger lustig. Aber diese Szene beschäftigt mich schon eine Weile.
Vor einigen Monaten wurden in der Karl-Liebknecht-Straße in Leipzig, im Zuge der Straßensanierung, beinahe alle Bäume gefällt. Der Charakter einer Allee ging dadurch verloren. Als ich auf der Heimfahrt in der Straßenbahn saß, konnte ich den abgebildeten Dialog belauschen. Und ich muss sagen, das war die unsensibelste elterliche Reaktion, die ich je gehört hab!

8/14/2014

Comicgarten Leipzig



Dieses Jahr darf ich am Comicgarten Leipzig am 6. September teilnehmen! Das ehrt mich sehr, da viele namenhafte Comickünstler sich dort tummeln werden. Deshalb bin ich schon ganz aufgeregt!

Mein Hauptanliegen wird es sein, einen Verlag für meine Babycartoons zu begeistern. Deshalb wird es viel heiße Windel geben! Ich hoffe, ihr kommt mich besuchen. Gern zeichne ich euch dann einen persönlichen Babycomic. 

Bis dahin könnt ihr euch noch fleißig Dinge wünschen, die ich mitbringen soll. Das Comicband wird es aber leider nicht an meinem Stand geben, dieser ist vergriffen.

8/13/2014

Du sollst nicht... #1


Es wird langsam Zeit für Verbote. Und manche Tage hat man das Gefühl, Junior wills wissen.

Nummer 1 des "Du sollst nicht" Zyklus beschäftigt sich mit dem Bedürfniss die flauschige Kratzbürste zu knuddeln. Nach diesen innigen Momenten hat unser Spross auch imer ein kuscheliges Fell.

Was durftet ihr immer nie? Und was musstet ihr euren Kindern verbieten?

Wie immer freu ich mich über Kommentare.

7/15/2014

Comic-Collab #034: Seniorenklischees

Dieses Thema ist ja unerschöpflich. Ich wusste gar nicht, was ich aufs Papier bringen sollte, denn zum Kind gratis dazu gibt es winkende, grimassenschneidende Opas, klugscheißende Omas und die üblichen pöpelnden Rentner, die nicht am Kinderwagen vorbei kommen... Ich denke, ich werd das Thema nochmal aufgreifen. :3 Heute bekommt ihr erstmal die Gemeinsamkeiten von Muttis und Omis in der Straßenbahn zu lesen. Viel Spaß.

Diesmal dabei waren:

7/09/2014

Berühmtheit

Sobald man ein Kind hat, wissen im Umkreis von 20km alle Bescheid. Besondere Bekanntheit erlangt man, wenn man ein Tragetuch nutzt. So lernt man seine Nachbarn im Viertel kennen. ;)

7/02/2014

Rasenangst

  

Ich hatte vor einigen Wochen die Ehre einen Gastcomic für Leander   zeichnen zu dürfen. Diesen möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.

Ursprung der Szene: wir dachten, wir tun Spross was Gutes und lassen ihn mal barfuss im kuschelweichen, kleedurchwucherten Gras flitzen. Aber denkste! Unter lautstarken Protest wurde die Picknickdecke verteidigt!

6/25/2014

Windelfund

Soziale Netzwerke sind was feines. Sie helfen beim finden. ;) Diesmal empfehle ich euch die herzallerliebsten Vater-Tochter-Comics von Flix. Da ich nicht so der brilliante Schreiberling bin, gebe ich den Rat: durchstöbert seine Seite und erfreut euch an dem treffenden Humor über Kommunikationsschwierigkeiten und Elternsein.

Bildmaterial mit freundlicher Genehmigung zur Verfügung gestellt von www.der-flix.de

6/12/2014

Werbemütter

Da ich nun zu einer neuen Werbezielgruppe gehöre, habe ich mir die Werbung für Familien doch mal genauer angesehen, um herauszufinden, ob ein Produkt auf mich passt. Folgende Archetypen habe ich dechiffriert.

Werbemutti 1: 

Diese (scheinbar immer Mehrfach-) Mutter wählt mit höchster Sorgfalt die gesündeste Zuckermahlzeit aus, um selbige ihren Sprösslingen unter Aufsicht zu reichen und im Hintergrund sich selbst ein Stück zu genehmigen.

Die Zeiten des Gummitiertütenmampfens in der Gartenhöhle sind vorbei! Genascht wird nun verantwortungsvoll! Nach Plan! Und immer gemeinsam! Denn alleine essen macht dick! So!

Werbemutti 2:


Da die Gesundheit der Familie dieser Mutti auf höchsten Stufe steht, hat sie besonders hohe Ansprüche an die Putzmittel, mit der sie ihr Designerfamilienhaus blitzblank putzt. Meist durch Vertreter an der Tür beworbene, biologisch abbaubare, Kalk zerstörende, Bakterien tötende, Hände pflegende Wundermittel helfen ihr dabei.

Willst es BIO, putze mit Essig!

Werbemutti 3:

Sie scheut keine Mühen, um ihren Liebsten daheim das allerfrischste Bergquellwasser zu kredenzen. Im leuchtenden Sommerkleidern prüfen diese Mütter sorgsam die Qualität der Natur.

Hoffentlich haben die bierschlürfenden Wanderer aus der Alkoholwerbung was da gelassen. Mich soll mal wer aufm Berg Wasser holen schicken. Demjenigen werd ich was erzählen!

Werbemutter 4:

Trotzdessen das sie einige Einblendungen vorher mit Mann und Kind im Dreck gespielt hat, ist ihre Waschmaschine nie voll. Achtet mal darauf. Mehr als 3 Kleidungsstücke sind da selten zu sehen.

Nun ist die Frage: Was sagt das über das Produkt aus? Ist es für meinen epochal gigantischen Wäscheberg überhaupt geeignet? Was ist mit der restlichen Wäsche passiert? Kaufen die das neu?


Also ich kann mich mit keiner dieser Damen identifizieren.
Was ist mit euch? Welche Typen Familie/Mutter habt ihr entdeckt?
Ich freu mich, wie immer, über Kommentare. ;)

5/19/2014

Morgendrama


Mittlerweile hat der Bursche richtig Kraft in den Händen. Und dieses Bild ist keine Übertreibung. Als hätte er Saugnäpfe an den Fingern!

5/13/2014

Depressionsabbau

Es gibt Tage, die sind nicht toll. Alles ist zu viel. Kritik wirft das empfindliche Konstrukt der Wohlfühlzone um, Ziele rennen am Horizont hinter den nächsten Berg und überhaupt ist alles doof.

Vorallem an diesen Tagen sollte man sich selbst ein Erfolgserlebnis gönnen.

Ich habe mir dafür die kostenlose Anleitung von Kreativlabor Berlin zu Nutze gemacht und eine Kuschelmietz genäht. Hier seht ihr das Ergebnis:


Zugegeben, es ist keine Höchstleistung, aber es hat heut Nachmittag gereicht. (Das schlimme ist ja, Fehler sieht man erst auf dem Foto. *hust*)
Statt dem Bauchkreis habe ich eine Tasche angenäht. Und statt Wangen gabs bei mir eine freche Zunge. Mal sehen, was der kritische Nachwuchs dazu sagt.

Auf jedenfall war es ein sehr liebevoll gestaltetes Tutorial, was ich auch Anfängern empfehlen kann!

5/11/2014

Muttertag


Um die heiße Windel wünscht allen stolzen Müttern einen schönen Mamatag und viel Freude und Kraft an und für die Zukunft! Ihr seid die Besten!!!

5/07/2014

Fremde Teebeutel


Heute gibts was aus dem Archiv. Was heißt Archiv, die Bilder sind grad mal ein Jahr alt!
Eines, was man zum Kind gratis bekommt, sind fremde Omas, die an jeder Ecke, an jeder Bushaltestelle, in jeder Straßenbahn lauern und ungefragt verbal auf den Zustand des Kindes eingehen.

"Kriegt der in dem Tragetuch denn Luft?"

"Wenn Sie ihn dauernd tragen, wird er zu einem verzogenem Tyrannen!"

"Früher, da musste ich ja auf meine Geschwister aufpassen! Da wurden Kinder noch angeleint, damit sie nicht auf die Straße rennen!"

"Wo mein Kind so alt war wie Ihres, habe ich schon wieder gearbeitet!"

"Ernsthaft, erstickt er nicht?"

Opas sind da anders. Die wollen nur Grimassen schneiden und den Pupser zum Lachen bringen.

5/01/2014

Kääääääääse

Unser Kleiner steht auf Camenbert. Und nicht irgendeinen! Nein, der besonders Gute und Teure. Der in der ovalen Schachtel, die auch aus dem Einkaufswagensitz besonders gut ersichtlich sind...

4/23/2014

4/08/2014

Überm Tellerrand...

... zeigt sich, wie es anderen Familien geht. Nämlich genauso wie mir... äh... uns.


Diesen treffenden und andere zauberhafte Alltagscomics habe ich bei Familienjuwelen gefunden. Es lohnt sich auf jeden Fall durch den Blog zu schnüffeln und sich wieder zu entdecken.

4/03/2014

Erinnerung an eine Schwangerschaft #2: Fressattacke

Wenn euch eine Schwangere im Supermarkt mit verhungerten Blick begegnet, räumt den Weg frei! Niemand stellt sich ziwschen die Schwangere und ihre Beute.

Eine, der nervigsten Nebenerscheinungen der Babywampe ist der Hunger der einfach plötzlich da ist und sofort zu stillen ist. Unmittelbar und sofort.

3/31/2014

"Liebster Blog"-Award

Die herzallerliebste tennyo  hat mir den "liebster Blog"-Award verliehen und ich freu mich sehr über die Geste. :) Deshalb werde ich auch die Fragen beantworten. 


 
 
1.) Wie bist du zum Zeichnen gekommen?
 
Die Geschichte ist immer so unspektakulär. Mein Opa war sehr kreativ und wir haben sehr oft als Familie gebastelt und gezeichnet.  Ach, man zeichnet irgendwann, bekommt Lob dafür, weshalb man weiter macht. Mit Sailor Moon kam dann auch der Mangastil dazu, mit dem sich fabelhaft Freundschaften bilden lassen. Viel passierte da über den Postweg und ich denke heute noch gern an meine Brieffreundschaften zurück, die mich regelmässig herausgefordert haben. Auch von den Lehrern wurde ich dies bezüglich gefördert. 
Es gibt viele unscheinbare Gegebenheiten, die hinführen, wo ich nun bin.
 
2.) Zeichnest du nur oder bist du auch noch anderweitig kreativ?
 
"Nur" ist ein ganz schön fieses Wort für eine zeichnende Gestalt wie mich. Ich erfülle auch das Klichee der nähenden Mutti.

3.) Was inspiriert dich?
 
Filme, Bücher, Internetfunde, andere Blogs, Werbung, das tägliche Geschreibsel mit dasClownteil, mein Kind, meine Freunde, Diskussionen über Sinn und Unsinn mit meinem Mann, Shoppingtouren, rumsitzen im Pub... äh ...Straßenkaffee... 
Man muss nur hinsehen!
 
4.) Warum bloggst du?
 
Um dem Verlagswesen zu umgehen und die Welt mit meinen Windelpupsen zu beglücken.

5.) Was würdest du gern mal ausprobieren?
 
Mmmmh... wo fange ich denn da an? Ein Abenteuer, welches ich mir derzeit mit Hilfe eines sehr sympahtischen Buchautoren gönne, ist ein Kinderbuch. Ich würde auch gern meine eigene Stoffkollektion drucken lassen. Wie ihr seht, wünsche ich mir Arbeit. :D
 
6.) Mit welchem Medium arbeitest du am liebsten?
 
Ich LIEBE meine Stifte! Alle!
 
7.) Mit welchem Zeichner/Designer/... würdest du gern mal zusammenarbeiten?
 
Puh. Schwierig. Ich suche immer Partner für Projekte, da ich gern im Team arbeite. Also wäre es nicht fair, eine Liste zu schreiben, da mir das Leben gezeigt hat, dass helfende Hände auch gern unerwartet kommen.

8.) Nenne spontan 3 gute Eigenschaften von dir!
 
Mich selber Loben? Das kann ich ja so gut...
ich kann schnell zeichnen. Ich habe schnell ein Bild im Kopf und ich bin pünktlich.

9.) Besitzt du auch eine negative, aber dennoch liebenswerte Eigenschaft?
 
Mein Chaos. In jeglicher Hinsicht.
 
10.) Dein Lieblingsort?
 
Auch eine schwierige Frage. Ein Lieblingsort hat bei mir einen entscheidende Variable: die Menschen, die bei mir sind. So kann mal der Esstisch am Montag mein Lieblingsort sein, wenn wir gemeinsam mit Freunden kochen. Oder eine Parkbank, von der ich beobachten kann, wie mein Pupser über die Wiesen stampft.
 
11.) Hast du noch eine Nachricht an deine Leser?
 
Ja: erinnert euch an den Zauber des Alltags. Freut euch an den Momenten, die das Leben euch schenkt. Schmunzelt mal über euch. Dann wird das Herz leichter. <3

3/27/2014

Steckspiel für Kreative

Ich weiß gar nicht, wieso man soviele Spielsachen kauft. Dabei ist der Haushalt eine wahre Fundgrube für kreative Wuschelköpfe. Und das Wiederfinden macht Mama und Papa besonders viel Spaß.
Wir haben übrigens 2 Bälle, die sich lediglich durch ihre Farbe unterscheiden. Diese habe ich aber noch nie zusammen gesehen. Einer der Bälle ist IMMER verschwunden.

3/20/2014

Windelfunde

Da ich nicht die einzige bin (also überraschend war das ja nun nicht), die ihre Erfahrungen in Bildform festhält, habe ich beschlossen euch auch meine Webfunde zu zeigen und den Blog somit zu bereichern. Der heutige Fund stammt von Leanders eine Linien.

http://feinelinie.wordpress.com/2014/03/13/ha-du-hast-meine-fallenkarte-aktiviert/#comment-2719
Welche Karten hat euer Baby schon gegen euch ausgespielt?

3/04/2014

Das hättest du kommen sehen müssen

Endlich kommt wieder die Zeit der Kleidchen und Rückchen. Auch wenn ich meistens in Hosen rum renne, trag ich doch am liebsten schicke Kleider. Wenn es nur welche in meiner Größe geben würde...

2/21/2014

Freche Nüssediebe

Meine schönen Schokinüsse.... Lasst eure niemals unbeaufsichtigt auf der Fensterbank, wo das Kind angeblich nicht hinkommt.

Einen schönen start in ein erholsames Wochende wünsch ich euch!

P.S. Habt ihr schon die ersten hartnäckigen Frühjahrsboten entdeckt?


+++ Es ist Weihnachten! +++

Heute hätte ich den Postboten knuddeln können, denn seht, was er mir heut bescheret hat!!! 50 tolle Büchlein! Softcover. 56 Seiten. Lauter tolle Babycomics drinn! ich freu mich so!

Die Süßen kommen mit auf die Buchmesse. Aber da ich nur so wenig drucken konnte, könnt ihr es jetzt schon bei mir bestellen! Einfach eine Nachricht an mich und wir klären die Details.

Erwähnte ich schon, dass ich mich freue?

2/14/2014

Man soll ja ab und zu über seinen Suppentellerrand gucken und bei meinem letzten Blick fand ich diesen ganz und gar treffenden Comic von Schlogger. Und den kann ich euch doch nicht vorenthalten.

2/03/2014

Erinnerung an eine Schwangerschaft #1: Selbstüberschätzung

Kinder? Gerne, aber bitte ohne Geburt!

Ja, ich bin eine Frau, die NICHT gerne schwanger war. Aber man sollte auch ab und zu über sich selbst und seine Dummheit lachen können, oder?
Zum Beispiel dachte ich mir: ach, was die erzählen! Ich hatte schon mal Zahnschmerzen und konnte deshalb nicht schlafen. was soll dann an einer Wehe schlimmer sein?

Also an alle, die sich mit Angst plagen: es kommt eh immer schlimmer, als man denkt. Aber das Ergebnis ist das Schönste, was einem im Leben passieren kann. Und es lohnt sich der ganze Ärger. ;)

1/30/2014



Wenn es kalt ist draußen, dann brauch man immer doppelt, nein, DREImal so lange zum Anziehen als sonst.
Der kleine Oger muss ja warm stecken. Und damit das gewährleistet ist, schichtet man, äh, Mutti den halben Kleiderschrank auf das Kind. ;) Wer das auch so macht, Hände hoch! Und nicht schummeln!

Zählt mal spaßeshalber die angezogenen Kleidungsstücke. Wir hatten auch schon abends mehr ausgezogen als früh aufgeschichtet.